Spiral Overdrive: Mein letzter Beitrag für die Amiga-Szene 1993

Mit „Spiral Overdrive“ endet im Sommer 1993 meine Zeit in der Amiga-Szene – stilecht mit einer Techno-Disk.

Spiral Overdrive Preview
Spiral Overdrive Preview Menü

Spiral Overdrive Preview Menü

Der Abschluss meiner Szeneaktivitäten bestand aus den Grafiken für eine Techno-Musicdisk. 3 Tracks sollten auf die Disk, die abgesehen von der Musik keinerlei nennenswerten Code aufwies: Ein Netzwerk-Logo wurde eingeblendet, und dann erschien auch direkt das Auswahlmenü, bei dem aber die Tracks 2 und 3 nicht auswählbar waren – denn die Disk wurde als „Preview“ gekennzeichnet. Einziges Extra war eine per Morphing wechselnde Schrift am unteren Bildschirmrand, die als Scrolltext-Ersatz fungierte. Es freut mich persönlich zu sehen, dass dort ein letztes Mal Dirk „Boones“ / „Renegade“ von TRSI / Axiom / Visdom einen Gastbeitrag hinterließ. Die Produktion selbst werde ich hier nicht online stellen, denn der Remix von Dark A.T. 8s (Was guckst Du lan? Machste korrekten) „Däschnobass“ war ziemlich nahe am Original. Aber wer sucht, findet es bestimmt in der einen oder anderen Amiga Datenbank im Netz.

Ausblick auf die finale Version
Pornotanz (Final)

Pornotanz (Final)

Ich bin mir eigentlich sicher, dass wir auch die finale Version dieser Musicdisk veröffentlichten, aber ich habe keine Disk mehr gefunden. Wer sie also haben sollte und diesen Beitrag liest – ich würde mich über eine Diskspende oder ein ADF-File sehr, sehr freuen!

Was sonst noch geplant war: Eine Konvertierung von „Pornotanz – CySex“ und ein Lied namens „In Trance“ (Autor unbekannt). Pete „WDS“ war für die Konvertierung zuständig, und der Code stammte von „Jingle B.“ (keine Ahnung, wessen Handle das war – ich werde doch alt).

In Trance

In Trance

… und damit endete, am 11. Juli 1993, meine aktive Zeit in der Amiga-Szene: Diese Disk wurde auf der „Sun & Fun Conference II“ in Hellenthal bei Köln released, und sofern mir niemand die meiner Erinnerung nach existierende finale Disk mit den 3 kompletten Tracks zusendet, war es das. Nur eine Produktion sollte noch folgen: Unser Spiel „Cross Check“, das ungefähr ein Jahr später erschien. Eine schöne Zeit – sogar eine sehr sehr schöne Zeit. Es ist nun Anfang März 2020, also über 25 Jahre später. Sogar über 30 Jahre nach meinem ersten Release, der R-Type Slideshow! Und noch immer kann ich mich an einige Momente dieser Zeit sehr gut (und manchmal auch etwas wehmütig) erinnern…

War das alles?
Menü (früher Planstand)

Menü (früher Planstand)

Nein – es werden noch einige Beiträge zu meiner Amiga-Zeit folgen. Die wahre Schatztruhe ist noch nicht ganz geöffnet: Gute 300 Disketten liegen auf einem meiner Backup-Laufwerke und warten nur darauf, dass sie ganz genau durchsucht werden. Darunter befinden sich neben vielen weiteren Grafiken auch Assembler-Sourcecodes (z.B. vom Megadycper) und wahrscheinlich meine frühesten elektronisch gespeicherten Programmierversuche in Basic (natürlich gleich ein Sinus-Scroller) und weitere Datenbanken und Programme. (Noch frühere Programme existieren nur als handschriftlich aufbewahrte Niederschriften aus der C64-Zeit.)

Aber Spiral Overdrive – damit endete die Zeit, in der ich nur zum Spaß am Rechner saß und malte bzw. programmierte. Alles was danach kam, hatte kommerzielle Ziele…

Oliver Kilb

Oliver Kilb

Schön, dass ihr vorbeischaut! Viel Spaß auf meiner kleinen Homepage.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.