Ausgehen in Osaka Dotonbori

Das Stadtviertel Dotonbori ist die berühmteste Party-Meile in Osaka. Unzählige Restaurants laden zum Besuch ein, und auch die berühmte Glico-Werbung ist hier zu finden.

Ausgehen in Dotonbori
Ausgehen in Osaka - Werbeschilder von Restaurants

Ausgehen in Osaka – Werbeschilder von Restaurants

Das Stadtviertel ist ein wenig südlich vom Bahnhof Osaka und sehr gut mit der U-Bahn zu erreichen. An der Station Namba steigt man aus und ist gleich mitten im Getümmel. So viele Restaurants, Kneipen und Straßenstände laden zum Besuch ein, und überall wird für leckeres Essen geworben. Sehr beeindruckend sind die mächtigen und überdimensionierten Schilder, mit denen die Restaurants versuchen, sich aus der Masse hervorzuheben. Man kann sich wirklich nur schwer entscheiden, wohin man gehen soll, und das Gebiet ist so weitläufig, dass man als Tourist auch schnell ein wenig die Orientierung verlieren kann. Wir sind später in einer Seitengasse in einem kleinen, typischen Restaurant gelandet und haben es uns munden lassen.

Die berühmte Glico-Werbung
Die berühmte Glico-Werbung an der Ebisu-Brücke

Die berühmte Glico-Werbung an der Ebisu-Brücke

Die Firma „Ezaki Glico“, oder auch nur kurz „Glico“ wurde 1922 in Osaka gegründet. Und schon 1935 stellten sie nahe der Ebisu-Brücke die wahrscheinlich berühmteste Werbefläche Japans auf: Den „Glico-Läufer“, der für die Firma wirbt. Über die Jahre wurde die Werbung natürlich mehrfach modernisiert. Als ich das letzte Mal im Februar 2002 dort stand, war es noch eine relativ simple Werbung, die durch Ein- und Ausschalten von Birnen eine simple Läufer-Animation darstellte. Mittlerweile ist die komplette Fläche ein riesiges Display, auf dem eine komplexe Animation ablief. Bemerkenswert finde ich es, dass auch die benachbarten Werbeflächen immer noch für die gleichen Firmen bzw. Produkte werden. Aber eigentlich logisch: Jeder Tourist geht zum Glico-Läufer und macht Fotos, und die Flächen daneben sind somit automatisch im Bild.

360 Grad Panorama von der Ebisu-Brücke mit Glico-Werbung

360 Grad Panorama von der Ebisu-Brücke mit Glico-Werbung. (Hier in voller Größe und interaktiv bedienbar.)

Satt, müde aber zufrieden sind wir dann zurück ins Hotel. Ein langer Tag ging zu Ende, denn wir waren ja tagsüber schon in Nara.

9. Mai 2018


<< zurück zu „Wieder einmal in Nara“ (09.05.2018) || Weiter zu „Mit dem Shinkansen nach Kumamoto“ (10.05.2018) >>

Oliver Kilb

Schön, dass ihr vorbeischaut! Viel Spaß auf meiner kleinen Homepage.

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. 28. August 2018

    […] voll digital animiert. Rund herum sind noch viele weitere Leuchtreklamen und hippe Geschäfte. Den Bericht des Abends kann man hier lesen. Durch einen Klick auf das entsprechende Icon kann man das Panorama auch im Vollbild […]

  2. 30. August 2018

    […] zurück zu „Ausgehen in Osaka Dotonbori“ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.