1978: Urlaub in Südtirol und Venedig (Super 8 Film), Teil 2

Teil 2 des Rückblicks auf den Urlaub in Südtirol 1978, basierend auf dem Super 8 Film meines Großvaters. Es geht weiter nach Venedig.

Venedig 1978: Wie heute, nur anders
Zwei Gondoliere in einer Pause

Zwei Gondoliere in einer Pause

Von Lana nach Venedig… Gerade eben habe ich bei Google nachgesehen: Es sind knapp 300 Kilometer mit dem Auto und dann noch natürlich ein Stück mit dem Boot. Ganz dunkle Erinnerungen an die Fahrt habe ich noch – wir sind ganz früh los, und es war eine lange, schwüle Reise, bis wir endlich in der Lagunenstadt ankamen. Natürlich war ich als kleiner Kerl unglaublich beeindruckt davon, dass eine ganze Stadt im Wasser liegt. Anhand des Super 8 Films kann ich sehen, dass wir die üblichen Touristenorte abgeklappert haben. Ein wenig erinnere ich mich noch an die Fahrt mit dem Boot zwischen Festland und Venedig. Es ist heutzutage faszinierend, die Mode der Menschen damals zu betrachten.

Am Gardasee
3.000 Lire für eine große Gardasee-Forelle

3.000 Lire für eine große Gardasee-Forelle

Wann wir am Gardasee waren, weiß ich nicht mehr. Ich glaube aber nicht, dass wir auf dem Rückweg von Venedig dort angehalten haben, denn das wäre wohl ein wenig zu viel für einen Tag gewesen. So wie es aussieht, konnte ich ausgiebig mit meinem Bagger spielen (gebt mir niemals einen Bagger oder eine Schaufel und lasst mich alleine!) und etwas Erde bewegen. Die Bootsfahrt auf dem Gardasee schien ein ordentlich feuchtes Vergnügen gewesen zu sein, wenn ich mein völlig durchnässtes T-Shirt sehe. Leider weiß ich nicht mehr, wieviel 3.000 Lire damals in DM waren. Aber ich könnte mir vorstellen, dass das Angebot für die Forelle damals recht günstig war.

Zurück nach Südtirol

Vom Gardasee aus sind wir über einige Landstraßen zurück nach Südtirol. Ich meine, wir hätten unterwegs auch Schinken und Speck gekauft. Da passt es gut, dass wir auch über den Gampenpass gefahren sind, um nach Lana zu gelangen.

In den nächsten Teilen

Einiges steht noch aus: Berichte von den Besuchen in Bozen, den Dolomiten und Erdpyramiden, Schnalstal, Waalweg und Ultental! Erstaunlich, wie viel wir in diesem Urlaub unternommen hatten. Ich dachte nicht, dass wir so viel mit dem Auto unterwegs waren.


<< Zurück zu Teil 1 || Weiter zu Teil 3 >>

Oliver Kilb

Schön, dass ihr vorbeischaut! Viel Spaß auf meiner kleinen Homepage.

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. 25. März 2018

    […] Weiter zu Teil 2 >> […]

  2. 13. Januar 2019

    […] << zurück zu Teil 2 […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.