Power Play Ausgabe 10/1992: Statistik.

In der Power Play 10/1992 baut der PC seinen Vorsprung weiter aus, während der Atari ST der Bedeutungslosigkeit entgegenschliddert – noch schneller als der C64. Ein neuer Redakteur kommt, ein alter geht dafür. Und die Tests beginnen dieses Mal erst auf Seite 110. Nach den Tipps und den Kleinanzeigen.

Power Play 10/1992 – die Statistik
Statistik der Power Play, Ausgabe 10/1992

Statistik der Power Play, Ausgabe 10/1992

Was in der letzten Ausgabe zu sehen war, bestätigt sich erneut: Der PC hat, nachdem es schon oft genug angekündigt wurde, jetzt doch relativ schnell den Amiga auf Platz 2 verwiesen. Andere Computersysteme spielen gar keine Rolle mehr.

42 Tests – das war auch nicht richtig viel für eine Ausgabe mit 168 Seiten. Außerdem, und das war bislang noch nie so, war der erste Test erst nach den Spieletipps und den Kleinanzeigen zu sehen, nämlich auf Seite 110.

Der PC lag, wie bereits erwähnt, auf Platz 1 mit 15 Tests (also mehr als ein Drittel aller Tests!). Danach kommt der Amiga mit 8 Tests, gefolgt von den 16 Bit Spielkonsolen Super Famicom und Sega Mega Drive mit je 4 Tests. Der C64 teilt sich mit dem Game Gear Platz 5 mit je 3 Tests. Game Boy und Lynx folgten mit je 2 Tests, und der Atari ST liegt auf dem letzten Platz mit nur einem einzigen Test.

Aufbrechen bekannter Strukturen
Statistik der Power Play, Ausgabe 10/1992

Statistik der Power Play, Ausgabe 10/1992

Ich hatte es oben schon geschrieben: Die Testberichte starteten in dieser Power Play erst sehr spät. Normalerweise konnte man sagen, dass zwischen Seite 30 oder 40 die Tests starteten, aber nicht so in dieser Ausgabe. Die erste Hälfte der Zeitschrift war prall gefüllt mit Ankündigungen, Hintergrundberichten und sonstigen Meldungen.

Zum Beispiel gab es einen sehr umfangreichen Bericht zum Besuch bei Psygnosis. Über ganze 8 Seiten zog sich dieser Beitrag, der in diesem Umfang glaube ich zuvor noch ohne Beispiel blieb.

Zusätzlich waren die Testberichte auch nicht streng nach Computer- und nach Konsolen-Plattformen getrennt, was sonst der Fall war. Jetzt konnte man zwischen Computerspiel-Tests auf einmal auch Tests für das Mega Drive oder das Super Famicom finden.

Bei den Spieletipps konnte man fast eine Parität erreichen: Die 28 Tests dieser Ausgabe verteilten sich in Summe auf 27 Seiten. Die Zahl der Tipps nimmt leicht seit vielen Ausgaben ab, wobei die zur Verfügung stehende Seitenzahl ziemlich stabil bleibt.

Und was gab es sonst noch?
Statistik der Power Play, Ausgabe 10/1992

Statistik der Power Play, Ausgabe 10/1992

Es gab wieder einen Wechsel in der Redaktion: Winnie Forster widmet sich ab sofort der Schwesterzeitschrift „Video Games„, und für ihn kommt Christian von Duisburg als neuer Redakteur in das Team. Er ist damit der 13. Redakteur – hoffentlich kein schlechtes Omen für ihn.

Auffallend viel Werbung für verschiedene Amiga-Messen gab es:

  • Die Power Play Redaktion wird auf der CSS ´92 sein. (Das ist die letzte der Amiga-Messen, die ich selbst besucht habe.)
  • Die Amiga World findet vom 24. – 27.09.1992 in Wien statt („Die systemorientierte Computermesse für Büro und Freizeit“) Für diese Messe gab es gleich 3 Anzeigen.
  • World of Commodore in Frankfurt vom 26. – 29.11.1992 in Frankfurt („Die Erlebnismesse“)

Das PDF mit der Statistik der ersten 55 Ausgaben gibt es hier zum Download: Statistik_Power-Play_55_1992-10


<< Zurück zu Nummer 54 || oder || Weiter zu Nummer 56 >>

Oliver Kilb

Schön, dass ihr vorbeischaut! Viel Spaß auf meiner kleinen Homepage.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.