Im Ultental: Wandern auf die Fiechtalm (2.034m).

Der Startpunkt dieser Wanderung ist der Parkplatz am Weißbrunnsee auf ca. 1.900m. Dadurch hält sich der Aufstieg sehr in Grenzen und beschränkt sich auf ungefähr 150 Höhenmetern, die man schon im ersten Drittel der Strecke bewältigt hat.

Ultental_2014_10_iPhone_01

Olli beim Aufstieg.

Der Weg ist sehr schön zu wandern und wird während des Aufstieges die gesamte Dauer von einem Bergbach begleitet. Nach dem Aufstieg öffnet sich der Blick auf eine weite Hochebene, die wir an diesem Tag komplett für uns alleine hatten.

Nach wenigen Minuten kommt man an den Fischersee, der seinem Namen alle Ehre macht: Einige Angler versuchten ihr Glück rund um den See verteilt. Der Weg verläuft nun meistens absteigend durch unterschiedliches Gelände, bis man die Fiechtalm erreicht. Am Tag unserer Wanderung war sie leider geschlossen, da sie bis Sommer 2015 renoviert bzw. neu gebaut wird.

Der Fischersee

Der Fischersee

Von der Fiechtalm steigt man relativ schnell wieder 100 Meter ab und kommt kurz darauf an einen Forstweg, der zurück zum Parkplatz führt. Insgesamt eine schöne, kurze Wanderung, die ohne große Anstrengung ist und dennoch einige sehr schöne Momente bietet.

Die Wanderung fand am 05.10.2014 statt.

Oliver Kilb

Schön, dass ihr vorbeischaut! Viel Spaß auf meiner kleinen Homepage.

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Melanie Hübner sagt:

    Hallo Oliver!
    Das sieht ganz nach einer tollen Wanderung aus 🙂 Wenn wir für nächstes Jahr eine Unterkunft Brixen gefunden haben, werden wir auch die Wanderschuhe blank laufen! Südtirol ist einfach wunderschön. Und die Bilder von dir sind auch super geworden, da bekommt man eine schöne Impression von der Wanderung.
    Liebe Grüße, Melanie

  1. 7. Dezember 2014

    […] damit ich nicht komplett durchnässt würde. Kurz vor dem Ende des Abstiegs stieß ich auf den Weg, der auch zur Fiechtalm führt. Nur dieses Mal war er mein Rückweg […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.