27.10.2010 (Tag 1): Von Narita in die Stadt.

Wenn Reisende aus Europa nach Tokyo fliegen, werden sie höchstwahrscheinlich in Narita landen. Der internationale Flughafen von Tokyo liegt ca. 50 km östlich und ist per Bus und Bahn hervorragend zu erreichen.

N'Ex: Der Narita Express

N’Ex: Der Narita Express

Sofern man kein Hotel gebucht hat, das mit der Sammel-Limousine angefahren wird, ist der Narita Express (oder kurz und schnittig: N’Ex) die erste Wahl. Mit ihm ist man in 65 Minuten am Bahnhof Tokyo (es gibt keinen ‚Tokyo Hauptbahnhof‘!), und zwar auf äußerst günstige und bequeme Weise. Wer mit ihm fährt, muss sich wie auch sonst in Japan üblich zuvor eine Fahrkarte am Schalter besorgen – und erhält automatisch eine Sitzplatz-Reservierung.

Zwar ist die Angst vor Koffer-Diebstahl in Japan völlig unbegründet, aber wem es dennoch ein wenig unwohl ist, der kann mittlerweile in den neuen N’Ex-Zügen seine Koffer auch absperren.

N'Ex: Der Narita Express

N’Ex: Der Narita Express

Der Preis beträgt für eine einfache Fahrt knapp unter 3.000 Yen (zu dieser Zeit ca. 27 Euro), und außer in Tokyo hält der N’Ex auch in Shinagawa und Shinjuku, was für uns besonders günstig war, denn unser erstes Hotel war in der Nähe dieses Bahnhofs…

Im Zug selbst zeigen die Japaner mal wieder, was sie drauf haben: Auf einfache Art und Weise den Reisenden mit allen notwendigen Informationen versorgen. Sicher, der Technikeinsatz ist recht hoch – in jedem Wagen 3×2 Monitore, die periodisch andere Seiten anzeigen, aber eine klasse Sache!


<< zurück zu „Japan-Reise 2010: Prolog“ || oder || weiter zu „Kabukicho bei Nacht“ >>

Oliver Kilb

Oliver Kilb

Schön, dass ihr vorbeischaut! Viel Spaß auf meiner kleinen Homepage.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. 2. Dezember 2018

    […] zu Von Narita in die Stadt […]

  2. 2. Dezember 2018

    […] zurück zu „Von Narita in die Stadt“ || oder || weiter zu „Essen in Tokyo“ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.