iTunes: Ressourcenfresser!

Wer sich schon immer gewundert hat, warum sein Rechner nach ein paar Stunden so träge wird, der sollte vielleicht mal den Taskmanager aufrufen, wenn er iTunes am Laufen hat…

iTunes_Speicherbedarf

iTunes_Speicherbedarf

… mein Rekord heute: 537 MB RAM für einen simplen MP3-Player, super! Da kann ich nur sagen: Ich programmiere mir meinen eigenen, da bleibe ich garantiert unter 30 MB RAM bei gleichem Komfort.

Sogar die Garbage-Collection von iTunes ist unterirdisch schlecht: Zwar erkennt iTunes ab und zu, dass es vielleicht doch kein halbes Gigabyte von meinem RAM (ich habe nur ein einziges!!!) benötigt und gibt Speicher frei – doch nur für den, der sich auf die Angaben im Taskmanager verlässt. In Wirklichkeit vegetiert der Rest des eigentlich freigegebenen Speichers so lange in meinem RAM herum, bis ich iTunes schließe.

Beweis: Bei insgesamt 1.500 MB belegtem RAM benötigt iTunes laut Taskmanager ‚eigentlich nur‘ knapp 40 MB. Doch nachdem ich iTunes geschlossen habe, besitze ich auf einmal nur noch gut 600 MB belegtes RAM.

Mensch Apple! Macht was! Ihr spielt gerade mächtig mit eurem guten Ruf. Kleingewichtig war iTunes zwar noch nie, aber so träge wie in den letzten Monaten… das könnt ihr doch besser!

Oliver Kilb

Schön, dass ihr vorbeischaut! Viel Spaß auf meiner kleinen Homepage.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.