26.10.1999: „Kaiserwetter“ in Kumamoto.

Eröffnet werden die Spiele vom Tennoo (Kaiser) persoenlich, und so war am vergangenen Wochenende ein großer Tag fuer Kumamoto: Der Kaiser reiste an.

Für ihn wurde extra das beste Hotel komplett reserviert und weiträumig abgesperrt. Ein Freund von mir aus Amerika wurde sogar nach seiner ID-Karte gefragt, um einen Anschlag von ausländischen Terroristen nach Möglichkeit zu verhindern.

Im Schlosspark

Im Schlosspark

Der Zufall wollte es dann so, daß ich am Samstag, beide Hände mit Einkaufstüten beladen, an der Hauptstraße ankam, die von einer recht großen Menschenmasse gesäumt wurde. Da mußte ich dann ja nur 1 und 1 zusammenzählen. Und tatsächlich, inmitten eines riesigen Sicherheitsaufgebotes, kam nur wenige Minuten später eine Autokaravan an, die von des Kaisers Wagen angeführt wurde. In diesem Moment verwandelte sich die gerade noch so diszipliniert stehende Menge in ein „Meer“ von Japan-Fähnchen (ihr wisst schon-die kleinen, weißen mit dem roten Fleck) und Jubelrufen. Der Kaiser selbst fuhr unter ständigem Winken keine 10m an mir vorbei, und ich muß schon sagen, daß das ein erhebender Anblick war. Die Euphorie des Volkes sprang wirklich zu großen Teilen auf mich über.

Was wohl noch so alles passiert???

Oliver Kilb

Schön, dass ihr vorbeischaut! Viel Spaß auf meiner kleinen Homepage.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.