Kategorie: Bayern

0

Wandern um Balderschwang.

Ein Kurzurlaub führte uns nach Balderschwang in der Nähe des Kleinwalsertals. Auf den ersten Blick mag Balderschwang nicht so attraktiv erscheinen – die Wikipedia listet den Ort als zweitkleinste Gemeinde in Bayern, dafür aber als den Ort mit den meisten Niederschlägen in Deutschland…

Untersberg, Toni-Lenz-Hütte, Schellenberger Eishöhle, Thomas-Eder Steig. 2

Zur Schellenberger Eishöhle und auf den Untersberg.

Eine besonders schöne, aber auch konditionell fordernde Tour: Von Marktschellenberg zur Toni-Lenz-Hütte, über die Schellenberger Eishöhle und den Thomas-Eder Steig auf den Untersberg zum Salzburger Hochthron. Mehr als 1.400 Höhenmeter werden auf dieser Tour zurückgelegt – aber es lohnt sich!

0

Wandern auf den Latschenkopf (1.712m).

Der Latschenkopf ist ein leicht zu erreichender Gipfel auf halber Strecke zur Benediktenwand. Aufgrund der Seilbahn kommt man bequem auf ca. 1.500m Höhe und kann von der Gipfelstation aus eine schöne, aber dennoch nicht zu unterschätzende Wanderung beginnen.

1

Zur Tegernseer Hütte (1.650m).

Eines der beliebtesten Ausflugsziele in den Bayerischen Voralpen ist die Tegernseer Hütte. Eingerahmt zwischen Roß- und Buchstein steht sie, wie eine kleine Trutzburg, auf einem spektakulären Grat auf 1.650 Metern Höhe.

1

Im Schnee auf die Rotwand (1.885m)

Bei bestem Schnee gingen wir heute eine sehr schöne Wintertour zur Rotwand. Vom Parkplatz an der Kirche in Spitzingsee bei knapp unterhalb von 1.100m geht es zunächst über einen asphaltierten Weg, bis dieser nach ca. 30 Minuten Gehzeit und 150 Höhenmeter Aufstieg rechts in Richtung Rotwandhaus abzweigt.

2

Die Höllentalklamm!

Ein Klassiker in den bayerischen Alpen: Die Wanderung durch die Höllentalklamm! Sie ist, neben der Partnachklamm einige Kilometer entfernt, die zweite der berühmten Klammen im Gebiet um Garmisch-Partenkirchen.