Power Play Ausgabe 1/1998: Statistik.

Nach 10 Jahren eine echte und längst überfällige Premiere in der Power Play 1/1998: Simone Hoffmann ist die erste Frau im Team der Spieletester. Außerdem wird der Preis erhöht, und die Spieletipps gibt es ab sofort als Heft-im-Heft, unter Mitwirkung von Heinrich Lehnhardt!

Power Play 1/1998 – die Statistik
Statistik, Ausgabe 1/1998

Statistik, Ausgabe 1/1998

Nach dem – zumindest nominellen – Rekord mit 218 Seiten Umfang ist diese Ausgabe nun ein wenig „schmaler“, aber noch immer äußerst umfangreich: 202 Seiten gab es in dieser Power Play zu bewundern. Auch die Spielezahl ging nach oben, 33 Spiele wurden getestet. Das ist zwar nur ein Drittel des Allzeithochs von 103 Tests in der Ausgabe 2/1991, aber eine deutliche Steigerung im Hinblick auf das letzte halbe Jahr. Und mit 65 Seiten, auf denen die Spieletests Platz faden, liegt diese Ausgabe nach 1/1996 (71 Seiten) und 12/1996 (67 Seiten) auf dem dritten Platz, was diesen Aspekt angeht.

Ich hätte schon nicht mehr damit gerechnet, doch es gab tatsächlich ein Spiel, das in der Bewertungsbox als „läuft unter DOS“ gekennzeichnet wurde: „Bleifuß Rally“. Andere Quellen (wie auch die Wikipedia) deuten zwar darauf hin, dass die Formulierung eher „läuft auch unter DOS“ lauten sollte, doch ich habe es in meiner Statistik als MS-DOS Spiel eingeordnet.

Somit gab es in dieser Ausgabe 32 Spiele für Windows, und 1 Spiel für MS-DOS.

Die erste Spiele-Testerin, und Änderungen im Hilfeteil
Impressum Power Play "Player's Guide" 1/1998

Impressum Power Play „Player’s Guide“ 1/1998

In der letzten Ausgabe habe ich (ohne zu wissen, was kurz darauf folgte) mahnend den Zeigefinger gehoben und das Fehlen von weiblichen Team-Mitgliedern moniert. Dorothea Ziebarth als CvD nehme ich hier aus, da sie nicht „testend“ in Erscheinung tritt. Und was lese ich nun im Editorial: Simone Hoffmann, eine engagierte Leserin, hat sich durchgesetzt und zumindest in dieser Ausgabe mit einem Spieletest die Männer-Phalanx durchbrochen! Toll! Ich hoffe, ich lese auch in der nächsten Ausgabe von ihr, denn sie hat zwar ihr eigenes Autorenkürzel, taucht aber im Impressum nicht auf. Ich führe sie in meiner Statistik als freie Mitarbeiterin.

Als die Power Play noch jung war, bestand der Hilfeteil in der Mitte des Heftes noch aus grünen Seiten, die man heraustrennen konnte. Später wurde das aufgegeben. Nun kehrt der herausnehmbare Innenteil zurück, allerdings deutlich professioneller: Als Heft-im-Heft mit eigenem Namen („Player’s Guide“) und eigenem Impressum. Und siehe da: Ein Wiedersehen mit Heinrich Lenhardt als Chefredakteur. Da er zu dieser Zeit auch Chefredakteur der PC Player war, die im gleichen Verlag erschien, lag das wohl nahe.

Und was gab es sonst noch?
Statistik, Ausgabe 1/1998

Statistik, Ausgabe 1/1998

Joe Nettelbeck ist ein weiterer Zugang in der Redaktion als festes Team-Mitglied. Es ist wirklich sehr viel Bewegung im Personal seit guten 2 Jahren. Diese mangelnde Kontinuität wird auch von einigen Lesern moniert.

Durch die Erweiterung des Heftes in Form des „Player’s Guide“ und die Beilage einer Vollversion auf der CD-ROM wird eine Preissteigerung auf 8,50 DM begründet. Zwar ist das nun schon die zweite Erhöhung binnen kurzer Zeit (die letzte Erhöhung war erst in Ausgabe 9/1996 auf 7,80 DM, nachdem der Preis fast 9 Jahre lang unverändert auf 6,50 DM verharrte), doch ich denke, bei diesem Angebot ist der Preis gerechtfertigt. Im Gegenteil – ich habe mich schon immer gewundert, wie lange der Preis bei 6,50 DM blieb.

Die „Erste Hilfe“ Rubrik gibt es nicht mehr, statt dessen heißt sie jetzt „Rund um Hardware“. Außerdem gab es einen kleinen Bericht über die Comdex in Las Vegas: Die PC-Trends 1998 lauten DVD und Force-Feedback-Mäuse. Während die DVD in der Tat ein Massenprodukt wurde, kann ich mich an keine einzige Gelegenheit erinnern, wo mir eine Maus via Force-Feedback mitteilte, dass ich mit dem Zeiger an den Rand eines Fensters gestoßen bin.

Generell sind mir in dieser Ausgabe sehr viele Rechtschreibfehler aufgefallen, als ob ein echtes Lektorat nicht stattgefunden hätte. Den Abschluss machte ein mehrseitiges Interview mit den Machern von „Baldur’s Gate“.

Das PDF mit der Statistik der ersten 118 Ausgaben gibt es hier zum Download: Statistik der Power Play, Ausgabe 1/1998


<< Zurück zu Nummer 117 || oder || Weiter zu Nummer 119 >>

Oliver Kilb

Oliver Kilb

Schön, dass ihr vorbeischaut! Viel Spaß auf meiner kleinen Homepage.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. 21. Dezember 2018

    […] << Zurück zu Nummer 116 || oder || Weiter zu Nummer 118 >> […]

  2. 23. Juni 2019

    […] Auch die Tipps & Tricks präsentieren sich – erneut wie versprochen – wesentlich umfangreicher. Zwar wurden nur 5 Spiele besprochen, aber dafür gleich auf 29 Seiten. Das ist nicht weit weg vom absoluten Spitzenreiter mit 31 Seiten in Ausgabe 1/1998. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.