Power Play Ausgabe 8/1997: Statistik.

Größter Exodus in der Redaktion in Ausgabe 8/1997 der Power Play: Gleich 4 Redakteure verlassen das Team – das gab es bislang noch nicht.

Power Play 8/1997 – die Statistik
Statistik, Ausgabe 8/1997

Statistik, Ausgabe 8/1997

Erneut ist die Power Play 168 Seiten stark – doch die Zahl der Spieletests sinkt auf nur 16. Das gab es zuletzt in der Ausgabe 6/1995. Vielleicht kam es daher, dass der Messebericht der E3 schon alleine 21 Seiten beanspruchte und daher das Kontingent aufbrauchte. Viel wahrscheinlicher ist allerdings, dass die Power Play dank einer Werbebeilage von Pearl ein wenig zu Mogelpackung wurde: Die 32 Seiten umfassende Werbung wurde mit der normalen Seitennummerierung versehen. Wenn man diese Werbebeilage wegrechnet, wären wir bei 136 Seiten.

Einen Negativrekord gab es bei den Spieletipps: Gerade mal zu 4 Spielen gab es Tipps! (In Ausgabe 4/1988 waren es 56 Tipps!)

Windows 3.1 und Windows 3.11 tauchen ebenso wenig auf wie das ominöse „Windows“, aber dafür konnte man zum ersten Mal „Windows NT“ in der Plattformliste erblicken.

Die Verteilung im Einzelnen: Windows 95 (10 Tests), MS-DOS (6).

Und was gab es sonst noch?
Statistik, Ausgabe 8/1997

Statistik, Ausgabe 8/1997

Exodus! Anders lässt es sich nicht beschreiben, was da passiert. Gleich vier Redakteure gehen: Frank Heukemes (immerhin stellvertretender Chefredakteur) und Ulrich Smidt gehen zu Topware, und Michael Galuschka geht zusammen mit Peter Steinlechner „…zu einem deutschen Ableger eines US Verlagshauses“. (Das müsste die GameStar gewesen sein.) Das gab es in der Geschichte der Power Play noch nicht. Damit gibt es nur einen einzigen Redakteur, der länger als 7 (!) Monate dabei ist, nämlich Knut Gollert (seit Ausgabe 1/1992 durchgehend). Michael Hengst ist als Wiedereinsteiger ebenfalls nur 7 Monate dabei, in Summe aber natürlich wesentlich länger.

Ich bin gespannt, wie es nun weitergeht – war die Power Play damals schon so auf dem absteigenden Ast oder hat die Chemie mit dem Chefredakteur Michael Hengst nicht (mehr) gestimmt? Einen neuen Redakteur gibt es schon zu vermelden: Tom Schmidt kommt als freier Mitarbeiter.

Erwähnenswert ist noch, dass im Editorial groß und breit erklärt wird, dass der Flugsimulator „iF-22“ eigentlich als Titelthema getestet werden sollte, aber man sich aufgrund der vielen Fehler dazu entschied, statt dessen nur ein „Preview“ zu schreiben. Die Nachwehen des „Bundesliga Manager 97“ Skandals…

Das PDF mit der Statistik der ersten 113 Ausgaben gibt es hier zum Download: Statistik der Power Play, Ausgabe 8/1997


<< Zurück zu Nummer 112 || oder || Weiter zu Nummer 114 >>

Oliver Kilb

Oliver Kilb

Schön, dass ihr vorbeischaut! Viel Spaß auf meiner kleinen Homepage.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 26. November 2018

    […] << Zurück zu Nummer 111 || oder || Weiter zu Nummer 113 >> […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.