Der Zuigen-Ji in Matsushima

Neben vielen Inseln gibt es in Matsushima auch einen schönen Tempel, den Zuigen-Ji, der einen Besuch wert ist. Besonders der Eingangsbereich beeindruckt mit tollen Moosflächen.

Der Zuigen-Ji
Der Eingang

Der Eingang

Nach einer kleinen Wanderung an der Küste und auf der Fukuura-Insel war der Zuigen-Ji Tempel das nächste Ziel. Der Eingangsbereich wird gesäumt von Bäumen und Sträuchern, und besonders in der Nähe des eigentlichen Eingangs finden sich Moosflächen, die so satt und saftig wirken, dass man am liebsten seine Schuhe ausziehen möchte und barfuß über das Moos schreiten möchte. Im Tempel selbst ist an den meisten Stellen das Fotografieren verboten – was eine gute Sache ist, denn so wirken die Bilder hoffentlich noch besser nach. Zum Tempel gehört noch ein kleiner Garten und ein Steingarten. In einem Nebengebäude ist noch ein kleines Museum zu finden, was den Besuch abrundet.

13. Mai 2018


<< zurück zu „Ausflug nach Matsushima bei Sendai“ (13.05.2018) || weiter zu „Schifffahrt in der Matsushima Bay und Bilder vom Tsunami“ (13.05.2018) >>

Oliver Kilb

Oliver Kilb

Schön, dass ihr vorbeischaut! Viel Spaß auf meiner kleinen Homepage.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. 11. Oktober 2018

    […] zurück zu „Rinderzunge (Gyutan) essen in Sendai“ (12.05.2018) || weiter zu „Der Zuigen-Ji in Matsushima“  (13.05.2018) […]

  2. 14. Oktober 2018

    […] zurück zu „Der Zuigen-Ji in Matsushima“ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.