Power Play Ausgabe 9/1993: Statistik.

Die Power Play verliert weiterhin an Seiten: Nur noch 128 Seiten sind es in der Ausgabe 9/1993, in der aber dennoch eine Stellenausschreibung für einen neuen Redakteur zu finden ist. Auch die Vielfalt der Testsysteme ist weiterhin sehr klein.

Power Play 9/1993 – die Statistik
Statistik der Power Play, Ausgabe 9/1993

Statistik der Power Play, Ausgabe 9/1993

Was ist da nur los? Die Power Play wird dünner und dünner! Weniger als 136 Seiten hatte sie zuletzt in der Erstausgabe als eigenständiges Magazin mit 120 Seiten. Damals aber allerdings mit einem Einführungspreis von 3 DM. Seitdem gab es auch so manche Ausgabe mit 184 oder sogar 200 Seiten, doch das Jahr 1993 ist anscheinend ein schweres Jahr gewesen.

Vielleicht lag es daran, dass die Zahl der Spiele tatsächlich zurückging? Immerhin wurden die Spiele immer komplexer, und es entsteht nicht jeden Monat ein neues „World of Warcraft“. Vielleicht lag es aber auch nur an der Umbruchzeit, in dieser Wechselphase von Heimcomputern wie Amiga/ Atari ST zu PCs. Der Wechsel scheint nun fast abgeschlossen, da der PC in 10 der 12 letzten Ausgaben auf Platz 1 liegt (einmal gemeinsam mit dem Amiga). Vielleicht kommen nun auch wieder mehr Spiele?

Hier sind die Testergebnisse: MS-DOS (12 Tests), Amiga (8), Apple Macintosh (2), Super Famicom (2), Mega Drive (1).

Goodbye Atari ST?
Statistik der Power Play, Ausgabe 9/1993

Statistik der Power Play, Ausgabe 9/1993

Im letzten Beitrag habe ich den C64 offiziell verabschiedet, und ich glaube, nun ist schon der Atari ST an der Reihe. Gerade mal 7 getestete Spiele in den letzten 12 Monaten, in 6 Ausgaben gar nicht vertreten… auch das sieht nach Abschied aus. Um einmal aus dieser Perspektive den damals so leidenschaftlichen Krieg der Systeme zwischen Amiga und Atari ST zu beantworten: Wenn die Zahl der Spieletests maßgeblich ist, dann hat der Atari ST eindeutig verloren. Auch wenn das dem Amiga langfristig nichts gebracht hat.

Es verwundert mich ein wenig, dass nun schon in zwei Ausgaben in Folge kein einziger Test für ein Handheld-System zu finden war. Das Lynx ist schon 9 Monate leer ausgegangen, das Game Gear mittlerweile auch schon 5 Monate ohne Test – aber auch der Game Boy hat schon seit 2 Monaten keinen Platz mehr in der Power Play.

Der Amiga 1200 ist seit den beiden Tests in der Ausgabe 6/1993 nicht mehr gesondert ausgewiesen worden. War das wirklich nur ein Strohfeuer?

Man sieht es ganz gut in der 12-Monats-Sicht: Gestartet ist die Power Play mit 9 verschiedenen Plattformen, nun haben wir schon zum zweiten Mal hintereinander nur noch 5 Plattformen. (Und ich bleibe dabei: Der Apple Macintosh war damals wirklich ein teures Exoten-System für Profis.)

Und was gab es sonst noch?
Statistik der Power Play, Ausgabe 9/1993

Statistik der Power Play, Ausgabe 9/1993

Trotz oder aufgrund der geringen Seitenanzahl wird mal wieder ein neuer Redakteur gesucht. Ich bin gespannt, ob dieser noch im Jahr 1993 vorgestellt wird, denn ich hörte mit der Ausgabe 12/1993 auf, die Power Play regelmäßig zu kaufen. Danach legte ich mir nur noch 3 Ausgaben zu: 10/1994, 1/1995 und 5/1995.

Der bzw. das Amiga CD32 wird kurz vorgestellt. Leider war das ja auch keine Konsole, die Sega & Nintendo ernsthaft hätte Konkurrenz machen können. Alleine die Leistungsdaten reichten nicht aus.

In der gleichen Ausgabe gab es einen umfangreichen Bericht zum sagenumwobenen 3DO. Auch diese Konsole scheiterte letztendlich (meiner Meinung nach lag es hauptsächlich am Preis), und dabei hatte diese wirklich für die damalige Zeit tolle Leistungsdaten!

Ein Leser fragte an, ob die Firma „Software Corner“ in Mannheim noch existiert. Man erinnert sich: Diese Firma brachte die Laserdisc Games raus, unter anderem auch mit Dragon’s Lair. Antwort: Nein, sie existiert nicht mehr. Meiner Meinung nach war das zu erwarten und auch ein Stück weit zu Recht, denn sie wollten eine extreme und teure Nische besetzen (alleine der Laserdisc-Player war sehr teuer!), und dann suggerierten sie auch mehr Möglichkeiten, als tatsächlich zu realisieren waren.

Dass in der Buchsektion auch (Fach-)Bücher zum Thema „Multimedia“ besprochen wurden, hat mich überrascht. Im Herbst 1993 war das ein ziemlich junges und progressives Thema!

Das PDF mit der Statistik der ersten 66 Ausgaben gibt es hier zum Download: Statistik der Power Play, Ausgabe 9/1993


<< Zurück zu Nummer 65 || oder || Weiter zu Nummer 67 >>

Oliver Kilb

Oliver Kilb

Schön, dass ihr vorbeischaut! Viel Spaß auf meiner kleinen Homepage.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. 10. Januar 2018

    […] << Zurück zu Nummer 64 || oder || Weiter zu Nummer 66 >> […]

  2. 27. Januar 2018

    […] << Zurück zu Nummer 66 || oder || Weiter zu Nummer 68 >> […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.