1985: Commodore Amiga-BASIC programmieren..

In einer Kiste habe ich das Original Handbuch für Commodore Amiga-Basic gefunden – heutzutage sehr drollig zum Durchblättern.

Zeitreise in das Jahr 1985

Amiga_Basic_Handbuch_01Eine vergilbte Kladde (für das Bild links wieder künstlich weiß gefärbt…), deutlich sichtbar oft in Gebrauch – und sofort waren wieder die alten Erinnerungen da.

Erschienen im Jahr 1985, aber fairerweise muss ich zugeben, dass ich selbst nicht vor 1987 mit der Basic-Programmierung auf dem Amiga angefangen hatte. Für mich war es die erste Programmiersprache, die in so etwas wie einer WYSIWYG Umgebung stattfand. Ja, zu einer Zeit, in der Windows noch zwischen Version 1 und Version 2 pendelte, und somit nur ansatzweise ein grafisches Betriebssystem vorgaukelte, hatten die Amiga-User bereits ein grafisches Bestriebssystem mit präemptivem Multitasking – etwas, das Windows erst Jahre später einführte. Und dann auch nur teilweise.

Microsoft und Commodore Amiga-Basic?
Commodore AMIGA: Amiga-Basic (1985)

Commodore AMIGA: Amiga-Basic (1985)

Aber dennoch konnten die Amiga-User Microsoft dankbar sein.

Warum?

Na, seht doch mal auf die Abbildung links: Microsoft war der Hersteller des Commodore Amiga-Basic. (Böse Zungen behaupten auch, dass deshalb das Basic so langsam und buggy war…)

Verstörend ist allerdings, dass man weniger Speicher für die Basic-Programmierung zur Verfügung hatte, als auf dem uralten C64. (Wer kann sich noch an die legendäre Meldung des C64 beim Einschalten erinnern? „38911 BASIC BYTES FREE“) Und dass, obwohl man auf dem Amiga (mindestens) 512 KB RAM hatte…

Ich werde bei Gelegenheit mal einen weiteren Artikel schreiben, vielleicht finde ich auch noch ein paar meiner alten Programme von damals 🙂

Oliver Kilb

Oliver Kilb

Schön, dass ihr vorbeischaut! Viel Spaß auf meiner kleinen Homepage.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.