Snowboarden in Saas Fee 1998.

Saas Fee, die Perle der Alpen. Ende der 1990er Jahre und Anfang der 2000er Jahre war ich einige Male dort zum Snowboarden. Tolle Pisten, durchgehende Abfahrten von 3.700m bis 1.800m – was will man mehr?

Saas Fee (Dezember 1998)

Saas Fee (Dezember 1998)

Die Bilder wurden damals noch mit einer analogen Kamera aufgenommen, was man ihnen auch ansieht. Dennoch schöne Erinnerungen für mich, denn die Bedingungen dort sind einfach traumhaft. Meistens hatten wir auch perfektes Wetter, und wenn man Glück hat (um die Weihnachtszeit zum Beispiel), dann sind auch die Pisten relativ leer und man kann in Ruhe die Aussicht genießen. Zwei Filme, bzw. knapp 70 Bilder habe ich damals aufgenommen – in analogen Zeiten war das durchaus überdurchschnittlich.

Galerie 1

Und wenn über Nacht frischer Schnee fiel… hmmm… Auf leeren Pisten durch den Neuschnee gleiten, und man hört nur den Schnee, wie er zur Seite stäubt… traumhaft! Leider ist mittlerweile, auch bedingt durch den Wechselkurs, so ein Winterurlaub gefühlt doppelt so teuer geworden. Wahrscheinlich auch nicht nur gefühlt. Leider habe ich mir nirgendwo notiert, was der Skipass damals kostete. Würde mich mal interessieren, wie sich der seitdem verändert hat.

Galerie 2
Oliver Kilb

Oliver Kilb

Schön, dass ihr vorbeischaut! Viel Spaß auf meiner kleinen Homepage.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.