Im Ultental: Wandern auf den Welscher Berg (2.650m).

Bereits vor zwei Jahren bin ich auf den Welscher Berg gestiegen (der manchmal auch „Walscher Berg“ bzw. „Cima Trenta“ genannt wird). Dieses Mal war leider das Wetter nicht ganz so gut wie damals, aber es hat genauso viel Spaß gemacht.

Aufstieg auf den Welscher Berg. Kraxeln!

Aufstieg auf den Welscher Berg. Kraxeln!

Immer wieder beeindruckend, wie schnell sich in den Bergen Wolken zusammenbrauen und wieder verschwinden können. Die Sicht machte die Wanderung doppelt interessant.

Der Welscher Berg ist für Wanderer mit guter Kondition leicht zu bewandern. Nur auf den letzten 10 Höhenmetern muss man ein wenig klettern, aber man muss sich nicht sichern.

Auf dem Rückweg haben wir wieder Rast auf der Hütte des Waltershofes gemacht – wie die letzten Male auch dieses Mal wieder ein herrliches Vergnügen!

Die Wanderung fand am 7. Oktober 2014 statt.

Panorama

Auf dem Joch zum Welscher Berg. Rechts ist der Gipfel zu sehen.

Oliver Kilb

Oliver Kilb

Schön, dass ihr vorbeischaut! Viel Spaß auf meiner kleinen Homepage.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. 20. November 2016

    […] Wanderungen zum Gipfel des Sima Trenta findet man zum Beispiel hier (2012), hier (2014) und hier (2015). Dieses Mal sah das Wetter wieder sehr vielversprechend […]

  2. 2. November 2017

    […] jetzt schon zum fünften Mal auf dieser Strecke unterwegs. Im Oktober 2012 war es das erste Mal, gefolgt von 2014, dann 2015 und zuletzt 2016. Und jedes Mal beginnt diese Wanderung mit einem Abschnitt, der es in […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.