05.11.2010 (Tag 10): Schloss Nijo.

Nijo-jo ist eine japanische Burganlage und ehemaliger Sitz des Shoguns in Kyoto, der ehemaligen Hauptstadt Japans. Die Burg erhielt den Namen wegen der Straße Nijo, an der sie gelegen ist.

Schloss Nijo

Schloss Nijo

Die Burg gehört seit 1994 zusammen mit anderen Stätten zum UNESCO-Weltkulturerbe Historisches Kyoto.

Die Anlage wurde 1601 vom Shogun Tokugawa Ieyasu angelegt. Teile davon brannten 1788 und 1791 jedoch wieder ab, da die Anlage hauptsächlich aus Holz gebaut war.

Die Burg besteht aus der Honmaru- und der Ninomaru-Zitadelle.

Außerdem hat sie eine Besonderheit: Die Nachtigall-Holzböden, die beim Betreten zirpen – und so einen möglichen Eindringling verraten. Leider waren im Innern des Schlosses Fotos verboten, aber der umgebende Park ist auch sehr schön.


<< zurück zu „Nara“ || oder || weiter zu „Allerlei in Kyoto“ >>

Oliver Kilb

Oliver Kilb

Schön, dass ihr vorbeischaut! Viel Spaß auf meiner kleinen Homepage.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 2. Dezember 2018

    […] zurück zu „Schloss Nijo“ || oder || weiter zu „Das Nishi-Otani Mausoleum“ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.