Tag 7: Silberner Tempel und ein kleiner Schrein für Einheimische.

Natürlich gibt es nicht nur einen Goldenen Tempel, sondern auch einen Silbernen Tempel – Kyoto lässt sich ja nicht lumpen 😉

Der Silberne Tempel

Der Silberne Tempel

Wie sich die Namen doch gleichen: Goldener Tempel, silberner Tempel… der silberne Tempel liegt am östlichen Rand von Kyoto und markiert gleichzeitig den Beginn des Philosophenwegs. Leider wurde er gerade umfangreich renoviert, aber das war halb so schlimm. Die größere Attraktion ist eh der Park auf dem Tempelgelände. Wenn ich jetzt zurückblicke, hat mir dieser Park wahrscheinlich von allen am besten gefallen. Leider waren aber auch jede Menge Leute da.

Ein Tempel in Kyoto

Ein Tempel in Kyoto

Bevor wir den silbernen Tempel erreichten, waren wir noch auf einem kleinen Hügel, der sich wie eine grüne Insel aus dem nördlichen Kyoto erhebt. Dort wanderten wir (im Grunde mitten in der Stadt!!!) durch einen schönen Wald, um einen echten Insider-Tempel zu erleben. Hier waren wir wirklich alleine. Keine Touristen – weder ausländische noch inländische.

Danach folgten wir einer weiteren Empfehlung der Reiseführer und marschierten den Philosophenweg von Nord nach Süd.

Unterhalb der Galerie seht ihr noch einige animierte Fotos mit dem gerade so angesagten Pseudo-3D.

Video – Der Silberne Tempel:

Video – Der Takenaka-Inari:

Oliver Kilb

Oliver Kilb

Schön, dass ihr vorbeischaut! Viel Spaß auf meiner kleinen Homepage.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.